Internationale Antibiotika Awareness- Woche – Rückblick

Vom 13. bis 19. November 2017 fand auf Initiative der Weltgesundheitsorganisation WHO die World Antibiotic Awareness Week statt. Auch die Schweiz beteiligte sich an diesen Aktivitäten. Die Awareness-Woche hatte zum Ziel, der breiten Öffentlichkeit sowie Fachpersonen mehr über den umsichtigen Umgang mit Antibiotika und Antibiotikaresistenzen näherzubringen. Der «One-Health-Ansatz» soll bei Mensch, Tier und Umwelt gelten:

„Antibiotika- so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich.“

Die Woche wurde von den Bundesämtern für Gesundheit, Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Landwirtschaft und Umwelt koordiniert. Die Palette reichte von Vorlesungen für Fachleute oder für interessierte Laien, Berichte in Fachzeitschriften oder in lokalen Medien, Standaktionen und Podiumsdiskussionen, Betriebsbesichtigungen, Informationsoffensiven in Warte- und Empfangsräumen, Flyerverteilung und vieles mehr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.